TT Stories

In den vergangenen Monaten haben uns viele Kolleginnen und Kollegen in Interviews erzählt, wie ihre tägliche Arbeit zu den strategischen Zielen von TenneT beiträgt. Transforming TenneT bedeutet Wandel auf allen Ebenen. Es geht darum, schnell gewachsene Unternehmensstrukturen und Prozesse fit für die Zukunft zu machen. Es geht darum, sich mit einer geschärften Strategie verändernden Rahmenbedingungen und neuen Herausforderungen zu stellen. Und es geht um weit mehr: SIE, die Menschen in unserem Unternehmen, in den Mittelpunkt zu rücken. Auf dieser Seite finden Sie eine Übersicht der Geschichten.

Anna Lehner

Eine vorausschauende Projektplanung macht es möglich, die Versorgungssicherheit heute und morgen zu gewährleisten.

Sander Weitkamp

Indem wir Daten koppeln, können wir die Arbeitsprozesse für alle bei TenneT intelligenter gestalten.

Jasper Vis

Es ist eine großartige Aufgabe, die Akteure zusammenzubringen, die gemeinsam ehrgeizige Nachhaltigkeitsziele verwirklichen können.

Patrick van de Rijt

Um jetzt die nächsten Schritte gehen zu können, muss man auch mit dem Wissen von heute Entscheidungen wagen.

Jannis Kuhrt

Neben der offensichtlichen Aufgabe, die personalwirtschaftlichen und organisatorischen Herausforderungen zu bewältigen, gibt es viele andere Themen, die Transforming TenneT ausmachen. Eine gewisse Struktur hilft, Transforming TenneT erfolgreicher zu machen. Daran arbeiten wir, kontinuierlich.

Ralf Ott

Infolge der Überlastung können wir Strom nicht zu allen Verbrauchern transportieren. Zusammen mit verschiedenen Partnern erschließen wir Möglichkeiten, mit denen wir Einheiten im Stromnetz flexibler nutzen können und so besser auf die aktuelle Situation im Netz reagieren können.

Nienke Vorstenbosch

Ich habe festgestellt, dass Mitarbeiter, die bei ihrer Arbeit die drei Prinzipien beherzigen, ihrerseits auch andere inspirieren und motivieren. In diesem Sinne kann jeder ein ‚Ambassador of Change‘, ein Botschafter für Veränderung sein, davon bin ich überzeugt.

Ina-Isabelle Haffke

Bislang waren wir weich aufgestellt, nahmen Planungshinweise auf und versuchten, diese zu berück sichtigen. Jetzt aber sagen wir klar, dass manches eben nicht geht. Wir treten kommunikativ also härter auf. Diese Umstellung ist schon manchmal herausfordernd.

Moritz Herter

Die spannendsten Erkenntnisse sind für mich die innovativen Ausblicke auf 2030, also wie die Projektleiter das Bild der Zukunft malen.

Siw Meiser

Die neue Strategie ermöglicht es, den eigenen Beitrag im großen Ganzen zu verorten und greifbarer zu machen.

Erdem Uzun

Wir versuchen, den Energiemarkt von morgen zu entwickeln, zumindest in einzelnen Teilen. Dabei ist es interessant, wie aus einer Idee ein Konzept entsteht.

Thomas Aksan

Im Vordergrund steht die Zusammenarbeit mit unseren Stakeholdern und ein Dialogs über die Zukunft unseres Energiesystems.

Sven-Brian Müller

Es macht mich stolz, neue, kosteneffiziente Offshore- Plattformen zu entwickeln.

Dominique Ernst

Jeder Mitarbeiter kann nur dann einen guten Job machen, wenn alle Beteiligten auch über alle notwendigen Infos verfügen und ein gemeinsames Verständnis geschaffen wird.

Donald Kreiken

Es gilt jeden einzelnen Kollegen, jede einzelne Kollegin zu befähigen, bei unseren aktuellen und zukünftigen wichtigen Aufgaben gut und schnell Entschlüsse fassen zu können. Wir alle treffen jeden Tag schließlich wichtige Entscheidungen.

Rebecca Wilhalm

Mit unserem Softwaredesign und unserer Infrastruktur, (…) wachsen wir auch immer mehr mit unseren Kollegen dort (in den Niederlanden) zusammen, die bereits viel Erfahrung in der Inhouse-Entwicklung mitbringen.

Maarten Abbenhuis

In einer motivierenden Umgebung, in der wir voneinander lernen können, können wir auf finanziell vertretbare Weise die Energiewende vorantreiben und die Versorgungssicherheit gewährleisten.

image